Bulli Logo.png

bulli-proof 

 blog

  • Bulli-proof

Was verbindet Van-Life mit Van-Gogh?

Aktualisiert: 23. Sept.

... vielleicht mehr, als Du denkst.

Auch in Dir lauert ein Künstler. Oder?


Die Frage lässt Dich jetzt vielleicht kurz nachdenken? Oder nachspüren?

Kommt sofort das Gegenargument ...

"Nee, also malen konnte ich noch nie" oder vielleicht

"Ich und Künstler? Lebenskünstler wäre ich gerne...", mit einem zwinkernden Auge.


Aha, da haben wir es schon. Du hast also doch eine Art von Künstler-Wunsch in Dir entdeckt - geweckt. Und was alles mehr in Dir steckt (Wortspiele), das herauszufinden oder wieder zu entdecken, das lege ich Dir mit einer Buchempfehlung ans Herz. Wir wecken jetzt gemeinsam Deinen inneren VAN-GOGH.



"Der Weg des Künstlers" - Inhaltliche Kurz-Übersicht und Empfehlung zur Aktivierung der Kreativität*

Freiheit – Freiraum und mehr...

Wir alle frönen einem echt coolen Hobby, dem Vanlife und dem Camperleben ganz generell. Es vermittelt uns das Gefühl von Freiheit – Freiraum – und ganz wichtig: freigelassenen Freigeist.


Können wir uns nicht am besten verwirklichen und den Alltag und seine Routinen loslassen während eines Aufenthalts an unserem Lieblings-Ziel? Vielleicht ist es am Meer oder in den Bergen, vielleicht im hohen Norden oder an Italiens Stiefelspitze oder einfach am nächsten kleinen See.


Ganz egal wo ... wir steigen aus dem Fahrzeug, atmen erst mal tief durch, nehmen die Umgebung wahr, sind angekommen.

Ich zum Beispiel gönne mir an meinem Zielort gerne meine persönliche „Me-Time“, Zeit für mich. Wenn alles rund um den Van erledigt und die erste Runde um das Areal getan ist, ich vollkommen im Urlaub angekommen bin – dann ist es soweit. Vielleicht auch erst am nächsten Tag. Me-Time.


Wie kann so eine „Me-Time“ aussehen?

Folge deinem Gusto, vielleicht möchtest Du Dich sportlich betätigen? Yoga machen? Vielleicht wandern? Endlich Deine Lieblings-Musik hören, die Du extra noch vor dem Trip heruntergeladen hast?

Ich hätte einen Vorschlag... L.E.S.E.N.

„Jaaa, ist ja nix neues, machen wir doch alle irgendwie!" Und ich rede jetzt nicht von Emails, SocMed Nachrichten und den "latest News". Ich habe etwas Besonderes für Dich.


Ich möchte gerne Deinen inneren Van-Gogh wecken, mit dem Buch "Die Wege des Künstlers"*

Es ist ein Bestseller für alle, die ihre eigene Kreativität entdecken wollen. Kreativität steckt in jedem Menschen und sie auszudrücken, ist ein tiefes Bedürfnis, aber oft hindert der eingebaute Zensor am Leben der inneren Schätze. Oder geht schlichtweg unter im täglichen Strudel.


Kurz zur Autorin:

Julia Cameron ist Bestseller-Autorin, Künstlerin und international bekannte Seminarleiterin. Sie schreibt Drehbücher sowie Dokumentationen und lebt in Santa Fe, Mexiko.


Ihr Buch "Die Wege des Künstlers" offeriert Dir ein 12-Wochen-Progamm mit dem Grundgedanken der Entfaltung des eigenen Potentials. Dabei schreibt die Autorin über ihre eigenen Erfahrungen und unterstützt durch in sich aufbauende Wochen-Themen, begleitet von vielen Übungen, untermalt mit kreativen Affirmationen.

Du lernst, mit Kritik und Ängsten umzugehen, in Dir zu wachsen und ein Gefühl für die eigenen unbeschränkten Möglichkeiten wieder zu gewinnen. Genau richtig für den Urlaub!! Wo kann man denn sonst besser in sich gehen als in Zeiten der Frei-Zeit.


Besonderes Augenmerk liegt in der liebevollen Betrachtung des inneren Kindes und der Transformation von verankerten Glaubenssätzen. Dabei bist Du als Leser aktiv zur Mitarbeit in Eigenregie gefragt. Ja, von nix kommt nix.

Ein schöner DIN A4 Block wäre ganz toll, bitte mit ins Reisegepäck legen und vergiss Deinen Lieblings-Stift nicht :-) Ich nutze auch gerne Post-Its, zum Merken der Seiten, einen Leuchtmarker und einen gut laufenden Bleistift. Ich arbeite tatsächlich in meinen Büchern und deswegen sind sie meist auch nicht wieder-verkäuflich.


Abe zurück: Die Autorin stellt 2-erlei Grundtechniken vor:

  • das Schreiben von "Morgenseiten" und das

  • Abhalten von regelmäßigen "Künstlertreffs".

Was darfst Du für Dich tun?

Erst mal: "Morgenseiten" schreiben.

Das sind tägliche Schreibrituale nach dem Prinzip "raus aus dem Kopf und ab auf' s Papier", von der J. Cameron auch herzlich "Gehirnentleerung" genannt. Hier gilt die Devise, dies am besten gleich

  • nach dem Aufstehen

  • einfach schreiben,

  • ohne Zensur,

  • es gibt kein Richtig und kein Falsch.

  • Einfach nur fließen lassen. Das Abwerfen von geistigem Ballast führt zur Entfaltung der Kreativität. Morgenseiten stellen das Senden der inneren Gedanken, Wünsche, Träume dar.

"Einen Künstlertreff" abhalten.

Dieser ist ein 1-2-stündiges Zeitfenster, eine Zeit, die Du Dir ganz für Dich freihalten darfst. Hier geht es um Deine "MeTime",

  • Zeit für Hobbies,

  • Neigungen

  • Vorlieben

Der Künstlertreff stellt das Empfangen von Einsichten, Inspiration und innerer Führung dar.

Das Buch zeigt Dir, wie Du aus einem Cocktail von gelebter Achtsamkeit, Sinneserfahrungen und Reflektion dem Künstler in Dir Nahrung geben kannst.

Sei Deine eigene Kreativitäts-Quelle und komm in den Fluss des Lebens. Viel Spaß beim Ent-Decken Deiner Kreativität und Deinem Künstler in Dir. Ein bissel Van-Gogh steckt in jedem von uns.


Und? Lust darauf im Urlaubs-Liegestuhl Dich auf Deinen inneren Künstler einzulassen?

Dann... an die Feder - fertig - lies und schreib los!

*"Der Weg des Künstlers"

Autorin: Julia Cameron

Erschienen im Knaur Verlag

www.knaur-leben.de

ISBN: 978-3-426-87867-5


Mein ganz persönliches BULLI-PROOF

Das Buch ist leicht zu lesen, in aufbauenden Kapiteln strukturiert und durch die Aufgaben geht man tatsächlich in sich und an die Arbeit. Es ist nicht sehr zeitaufwendig, aber ein bisschen Zeit darf man sich für sich selbst schon gönnen. Denn: nicht nur Reisen eröffnet Horizonte - auch das Lesen, wertvolles Lesen, gehaltvolles Lesen. Ein Lesen, das DICH weiter bringt. So wie mich. Carpe Diem! Gönn Dir ein Buch mit Inhalt.

35 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

Wie geht's Dir?