Bulli-proof

Unbenannt.png

#Mikro-Abenteuer

spannend... was ist das denn?

Im großen und Ganzen?

einfach RAUSgehen und etwas anderes machen!!

"Zum Eisessen an den Gardasee ..."

das machte man früher von München aus oder zumindest aus dem bayrischen Raum, da war man eine ganz coole Socke,

wenn man um 5.00 h früh losfuhr, um 8:00 h bereits am See war und nach dem ersten Bad im Lago sich den Cappuccino oder das Eis gegönnt hat.

Und weil man kein Geld zum Übernachten hatte, fuhr man wieder heim. Oder hat im Auto übernachtet - die ganz Harten, auch wenn man keinen Van oder Bulli hatte.

So oder so ähnlich lassen sich

Mikroabenteuer

definieren,

heutzutage haben sie jedoch noch mehr den nachhaltigen Aspekt im Hintergrund,

das heißt mehr Minimalismus, Weniger ist Mehr, überlegter Konsum,

unterwegs mit Rad oder Bahn, per pedes, wenn das möglich ist.

Verrückte Ideen hat man auch heutzutage noch und warum überhaupt verrückt?

Was machen denn diese kleinen Abenteuer mit uns?

Sie lassen uns strahlen, denn wir gönnen uns mal so ein bisschen

Ausbrechen aus dem Alltag,

aus dem immer gleichen Trott,

einfach mal raus und die

Ideen umsetzen

 spontan sein, sich wie ein junger Bub oder Mädel fühlen, der Hauch von hach... Überlebenskünstler.

Und dabei ist es ganz egal,

ob es große oder kleine Abenteuer sind.

Die Kleinen sind oft leichter durchführbar, füllen uns mit guten Vibes

und halten vom Empfinden länger an, als manche 3-Wochen-Reise ins All-Inclusive Hotel.

Was sind  Mikroabenteuer jetzt genauer?

  • Sie sind  entweder nah, leicht erreichbar und meist

  • ohne grössere Logistik oder finanziellen Aufwand durchführbar

  • mit dem Fahrrad oder zu Fuß

  • in der eigenen Umgebung / Region / am nächsten Fluß, Berg, Naherholungsgebiet

  • eventuell auch eine tolle Aktion in Richtung Tier- oder Naturschutz

  • im Prinzip das, was DU als aussergewöhnlich und als Abenteuer empfindest

  • einfach mal was anderes machen und sich darauf einlassen.

 

Eine Radtour ab Deinem Standort

  • Tagestour zu einer schönen Location

  • *eine Motto-Tour: ...entlang der Isar, Donau, des Rheins

  • * eine mehrwöchige Tour quer durch Deutschland

Egal wie lange es dauert, Du sammelst neue Eindrücke, Du erlebst Landschaften vom "Drahtesel" aus

und buchst / suchst Dir Deine Unterkünfte wie sie kommen. 

Dein Er-Lebens-Wert: Zeit für Dich

 

Clean-Up Aktionen

  • die Säuberung von Stränden

  • Landschaftsstrichen

  • Flußufern.

Im Prinzip gibt es diese Aktionen in größerem Stile immer wieder,

Gerne mal im Internet unter "Clean-up" eruieren.

Dein Er-Lebens-Wert: etwas Gutes tun:-)

 

 

Easy und sowas von vor der Haustüre:

 Zelten im eigenen Garten

  • Abenteuer Camping: mal so tun als ob man im Urlaub wäre

  • Aufbau von Zelt und Bereitstellen des Nachtlagers

  • abendliches BBQ oder Lagerfeuer, falls möglich

  • Lichtquelle: Taschenlampe

  • ein Nachtspaziergang

  • Katzenwäsche, wie im Urlaub halt manchmal :-)

  • Hängematte von Baum zu Baum spannen und darin übernachten?

Wirst du gerade zurückversetzt in die eigene Kindheit?

Wow, was für ein Abenteuer!

Und wenn Du eigene Kids hast und noch einen Garten dazu,

dann wirst auch Du Deinen Kindern dieses Erlebnis gönnen.

Dein Er-Lebens-Wert: Schwelgen in Erinnerungen.

 

 

 

Übernachten am Fluß

  • Aufbau des Lagers

  • Nachtlager fertig machen

  • Sammeln von Feuerholz

  • Essen zubereiten mit allen

  • Gemütlich ums Feuer sitzen mit hoffentlich einem, der Gitarre spielen kann

  • Stockbrot oder Kartoffeln ins Feuer, Würstel grillen, Nudelsalate verteilen

  • Mückenspray in greifbarer Nähe wäre praktisch

  • und eine Taschenlampe übrigens auch.

Jaaa... und das gehört auch dazu, die unbequeme Lage im Schlafsack auf den Flusssteinen

sowie nächtliche Frost-Anfälle, wenn man doch zu wenig "Zwiebel-Look-Klamotten" dabei hat.

Mein Er-Lebens-Wert: unvergesslich aber für mich persönlich?

... nie wieder gemacht :-)))

 

 

 

 

Am Wildfluß ein Floss bauen 

siehe meinen Bericht zum "Naturpark Ammergauer Alpen" oder im Blog unter "Kraftorte",

da wird man wieder Kind, da wird man kreativ, da wird man zum "Jäger und Sammler"

von Treibholz,  Treibgut, Stöckchen, Bindematerial

Einfach mal abhängen ... in der hängematte 

Das war mal richtig anders... die Welt von unten betrachten während eines Waldbades.

Dabei die Sinne entdecken und gleichzeitig ein Gedicht kreieren, das war meine Auszeit in 

einer Hängematte entsteht Drück einfach auf das Bäumchen, das leitet Dich weiter. Magst Du's gerne lesen? Dann klick auf das Bäumchen

Keep our country Tidy!

Wie immer gilt:

** Wir hinterlassen nix außer unseren Fußabdruck**

**wir beachten die Naturschutzregeln und Wildruhezonen**

**wir verzichten  auf Wild-Campen und nehmen vor allem unseren Müll wieder mit.**

Wir denken immer über den Tellerrand hinaus: Wenn das jeder machen würde, dann...

In diesem Sinne.. :-)